AfD BW | Kreisverband Göppingen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hallo Landwirte,

wir sind mit dem Herzen bei den Bauern dabei.

Seid mutig seid stark.

Wir sind eine große Gemeinschaft.

=> sinnlose Agrarpakete stoppen !!!

Euer AfD - Kreisverband Göppingen 

 

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag der AfD Göppingen in Göppingen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bundesweite Plakataktion ! 
"Sichere Schulwege"
 
 
 
 
 
 
 
----------

Ein Fall für die Polizei oder den Staatsschutz.

NWZ - Neue Württembergische Zeitung berichtet nicht.
--
Immer deutlicher zeigen die wahren Demokratieverachter ihr Gesicht.
Man schaut offenbar diesem TREIBEN hilflos zu und rechtfertigt
allmählich mit dem Spruch "Kampf gegen Rechts alles was dem sogenannten
Mainstream entgegensteht."
--
 

Bilder aus 73035 Göppingen / Stuttgarter Straße vom 20. Mai 2019

 
 
 
 
 

 

Genug ist genug!

22.01.2016
"Einer Hochrechnung zufolge werden in diesem Jahr mehr als 200.000 Flüchtlinge in Baden-Württemberg erwartet. Allein in der ersten Januar-Woche waren rund 5000 Flüchtlinge in den Südwesten gekommen." Wenn der Königssteiner Schlüssel noch gilt, sind das rund 1,5 Millionen Asylsuchende für das Jahr 2016 in Deutschland gesamt! Ohne (...)

„Inszenierter Regierungstalk“: AfD Baden-Württemberg fordert CDU-Spitzenkandidat Wolf zum Auftrittsverzicht im SWR auf

21.01.2016
Die AfD in Baden-Württemberg begrüßt die Entscheidung der rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner, auf eine Teilnahme an der „Elefantenrunde“ des SWR aufgrund der „skandalösen Einflussnahme“ von SPD und Grünen zu verzichten. Den baden-württembergischen CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf fordert sie auf, dem Beispiel (...)

„Inszenierter Regierungstalk“: AfD Baden-Württemberg fordert CDU-Spitzenkandidat Wolf zum Auftrittsverzicht im SWR auf

21.01.2016
Die AfD in Baden-Württemberg begrüßt die Entscheidung der rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner, auf eine Teilnahme an der „Elefantenrunde“ des SWR aufgrund der „skandalösen Einflussnahme“ von SPD und Grünen zu verzichten. Den baden-württembergischen CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf fordert sie auf, dem Beispiel (...)

„Elefantenrunde“: Weigerung von Grünen und SPD zwingt SWR zu halbgarem Diskussions-Format

19.01.2016
Die AfD in Baden-Württemberg kritisiert, dass der Südwestrundfunk (SWR) aufgrund der Weigerung von Grünen und SPD, mit der AfD zu diskutieren, zu einer unvollständigen „Elefantenrunde“ gezwungen wurde. Nachdem Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) angekündigt hatten, im Falle einer Einladung des (...)

Köln & Co.: AfD fordert Einführung von Körperkameras für Polizisten

15.01.2016
Die Ereignisse zum Jahreswechsel in Köln, Hamburg, Stuttgart und anderen Städten sind auch das Ergebnis einer unkontrollierten Massenzuwanderung. Die Respektlosigkeit gegenüber unserer Polizei, dem Gastland und den betroffenen Frauen ist beispiellos und erfordert schnelles Handeln. Dazu erklärt Jörg Meuthen, Spitzenkandidat der AfD im (...)

Meuthen: Gabriel als Wirtschaftsminister nicht geeignet

13.01.2016
Berlin, 13. Januar 2015. Die bevorstehende Ministererlaubnis von Sigmar Gabriel für die Übernahme von Kaiser’s/Tengelmann durch Edeka kommentiert der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen: „Dieses ganze Verfahren zeigt, wie wenig Sigmar Gabriel von seinem Ressort als Wirtschaftsminister versteht. Von der ersten Anhörung an wurde deutlich, dass (...)

Meuthen: Keine weitere Zwangsrente!

12.01.2016
Berlin, 12. Januar 2016. Zur Debatte um die „Deutschlandrente“ erklärt der Vorsitzende der AfD, Jörg Meuthen: „Bitte nicht noch ein weiteres staatlich kontrolliertes Vorsorgesystem! Das Konzept der sogenannten Deutschlandrente ist von Grund auf falsch. Eine zweite Einheitskasse, die das Geld der Arbeitnehmer verwaltet, ohne dass auf die (...)

Meuthen: Politik erteilt nordafrikanischen Banden in deutschen Großstädten einen Freibrief

07.01.2016
Berlin, 6. Januar 2016. Zu den Gewalttaten in Köln, Hamburg und Stuttgart erklärt der Vorsitzende der AfD, Jörg Meuthen: „Spätestens jetzt wird deutlich, in welch dramatische Krise Merkels naives ‚Wir schaffen das!‘ unsere Gesellschaft gestürzt hat. Die Gewalttaten in der Silvesternacht sind erste Auswirkungen einer gefährlichen Mischung aus (...)

Meuthen: Politik erteilt nordafrikanischen Banden in deutschen Großstädten einen Freibrief

07.01.2016
Berlin, 6. Januar 2016. Zu den Gewalttaten in Köln, Hamburg und Stuttgart erklärt der Vorsitzende der AfD, Jörg Meuthen: „Spätestens jetzt wird deutlich, in welch dramatische Krise Merkels naives ‚Wir schaffen das!‘ unsere Gesellschaft gestürzt hat. Die Gewalttaten in der Silvesternacht sind erste Auswirkungen einer gefährlichen Mischung aus (...)

Liebe Freunde und Unterstützer!

02.01.2016
Das Jahr 2016 begann, wie es besser nicht beginnen konnte: Durch Ihre Hilfe konnten wir der GroKo ein Schnippchen schlagen. Der feige Anschlag auf unsere Finanzierung und die damit verbundenen Wahlkampfplanungen "kurz vor 12" konnten vereitelt werden. Und nicht nur das: Da durch unsere Spendenaktion sogar etwas mehr Geld eingegangen ist, als wir durch den (...)

Zur Neujahrsansprache von Frau Merkel erklärt der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Alexander Gauland:

02.01.2016
„Die Neujahrsansprache der Kanzlerin geht vollkommen an der gesellschaftlichen Realität in Deutschland vorbei. Merkel ignoriert die Ängste der Deutschen und verlangt von ihnen blindes Vertrauen in ihre Politik. Vor dem Hintergrund ihrer Chaos-Politik in der Asylkrise ist das beinahe zynisch. Unkontrollierte Zuwanderung ist keine Chance für (...)

Nach Spendenaufruf: AfD erhält 2,1 Millionen Euro Spenden in drei Wochen!!!

31.12.2015
Die AfD konnte den gezielten Angriff der verängstigten Altparteien abwehren, in dem sie in den vergangenen drei Wochen erfolgreich 2,1 Millionen Spenden vom Volk gesammelt haben. Eine Gesetzesnovelle sollte eine der bisher wichtigsten Geldquellen der AfD unwirksam machen - den Goldhandel. Doch die Altparteien haben sich doppelt abgesichert. Die (...)