AfD BW | Kreisverband Göppingen

AfD Landesvorstand: Weitere Informationen zum Demoverbot!

Liebe Mitglieder und Förderer,


nachdem die Versammlungsbehörde mehrfach den Versammlungsort unserer Demonstration am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns am 20.05.2020 abends eine Verbotsverfügung vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart zugestellt.


Dieser Vorgang ist in höchstem Maße erstaunlich. Denn normalerweise versuchen Behörden zunächst, durch entsprechende Auflagen die Durchführung der Versammlung zu gewährleisten. Im Fall der AfD wurde nun aber direkt eine Verbotsverfügung erlassen!


Das Verbot unserer Demonstration wird im Wesentlichen damit begründet, dass die Covid-19-Erkrankungen weiterhin ansteigen und Stuttgart ein bundesweiter Corona-Hotspot wäre. Diese Behauptungen sind jedoch unzutreffend: Die Zahl der Neuerkrankungen sinkt kontinuierlich in ganz Deutschland; Krankenhäuser mussten für ihr Personal sogar vereinzelt Kurzarbeit anmelden.


Weiterhin sei unsere Versammlung der "linksbürgerlichen und linksextremen Szene bekannt" - diese werbe bereits öffentlich in den sozialen Netzwerken für Gegenkundgebungen und rufe zum Widerstand gegen die AfD-Versammlung auf. Große Veranstaltungen der AfD mit prominentem Teilnehmerkreis weckten grundsätzlich ein erhöhtes Interesse innerhalb der linksextremen Szene, etwa, wenn - wie vorliegend - die Fraktionsvorsitzende Dr. Alice Weidel an der Versammlung teilnehme.


Folgt man dieser Auffassung, dann wäre es der Landesvorsitzenden der größten Oppositionspartei zukünftig nicht mehr möglich, eine Versammlung ihrer eigenen Landespartei zu besuchen, da dies zu einer erhöhten Mobilisierung des linksextremen Spektrums führe. In einem Rechtsstaat aber dürfen nicht Facebook-Aufrufe sogenannter "Linksbürger" und linksextremes Mobilisierungspotenzial darüber entscheiden, ob Bürger und Parteien von ihrem Recht auf Versammlungsfreiheit gem. Art. 8 GG Gebrauch machen können!


Was wir sonst aus den Erzählungen von Auslandskorrespondenten über autokratische Bananenrepubliken hören, vollzieht sich aktuell vor unserer aller Augen in der grün regierten Landeshauptstadt: Elementarste Rechte werden mit fadenscheinigen Begründungen ausgehebelt, etwa unter Verweis auf angeblich oder tatsächlich zu erwartende Ausschreitungen - dabei haben sich behördliche Maßnahmen zunächst gegen den potenziellen Störer einer angemeldeten Versammlung zu richten!


Nicht so jedoch in Stuttgart: Nach Angaben der Behörde wurde in unserem Fall zunächst berücksichtigt, dass Provokationen bei vergangenen Versammlungen angeblich auch aus dem rechten Lager stattgefunden haben - insofern handle es sich bei der AfD gerade nicht um die Inanspruchnahme eines Nicht-Störers. Das aber ist eine Behauptung ohne jeden Beleg und mit dieser Haltung könnten nicht-linke Bürger und Parteien Anträge auf Versammlungen zukünftig auch gleich direkt bei der bezeichnenderweise noch immer nicht verbotenen linksextremen Plattform Indymedia einreichen.


Wir werden dagegen unverzüglich rechtliche Schritte einleiten und unser durch die Verfassung garantiertes Recht auf Versammlungsfreiheit durchsetzen!


Ihr Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg


 


Dr. Alice Weidel (Vorsitzende)


Martin Hess (Stv. Vorsitzender)


Dr. Marc Jongen (Stv. Vorsitzender)


Markus Frohnmaier (Stv. Vorsitzender)


W. Peter Gremminger (Schatzmeister)


Rebecca Weißbrodt (Stv. Schatzmeisterin)


Rosa-Maria Reiter (Schriftführerin)


Marc Bernhard (Beisitzer)


Anne Charlotte Samland (Beisitzerin)


Dr. Rainer Balzer (Beisitzer)


Dr.-Ing. Volker Kek (Beisitzer)


Stephan Köthe (Beisitzer)


 


Offizielle Facebook-Gruppe des Landesverbandes: https://www.facebook.com/groups/599624080881060/  


Weitere Beiträge

PM-H. Gossner in der NWZ-Göppingen: Hilfe für heimische Wirtschaft

17.07.2020
(...)

PM-H. Münz-MdB: Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee muss Konsequenzen haben

17.07.2020
PRESSEMITTEILUNG: Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee muss Konsequenzen haben - auch in Deutschland Der Göppinger AfD-Bundestagsabgeordnete Volker Münz kritisiert die Anordnung des türkischen Staatspräsidenten, die einst größte Kirche der Christenheit, die Hagia Sophia, wieder in eine Moschee umzuwandeln. Münz, (...)

LB H. Volkmann NWZ-Göppingen: Erinnerung an Georg Elser

09.07.2020
Zu Leserbrief NWZ-Göppingen: "Erinnerung an Georg Elser" vom 09. Juli 2020 Reflexartig reagieren die linken Leserbriefschreiber, Herr Bader und Herr Bauer, auf meinen Leserbrief vom 02.Juli 2020 und behaupten einerseits, dass ich Hindenburg verharmlose und Herr Bauer unterstellt mir sogar Menschenverachtung. Herr Bauer meint, er (...)

Livestream der Pressekonferenz Ihrer AfD-Landtagsfraktion mit Frau Dr. Alice Weidel am 7. Juli um 15 Uhr

07.07.2020
   https://www.facebook.com/AfDFraktionBW/live/ Pressekonferenz vom 7. Juli 2020 “Corona-Schadensersatzansprüche von Gewerbetreibenden” Referenten Dr. Alice Weidel MdB, Fraktionsvorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, stellv. Bundessprecherin der AfD, Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg Bernd Gögel MdL, (...)

PM H. von Wangenheim / Kreisrat: Messerangriff -"Versprochene Stellen der Polizei schaffen"

05.07.2020
(...)

LB H. Ligendza an die NWZ-Göppingen: Zu LB H. Niess

04.07.2020
Leserbrief an die NWZ – Göppingen : Zum LB von H. Niess Heilige Einfalt, was läuft bei dem Mann schief? Der Kreisvorstand der Göppinger Linken, René Niess stellt in einem Leserbrief an die NWZ (Freitag, 03.Juli) klar, dass ein jeder der sein fast krankhaftes antifaschistisches Gedankengut nicht mitträgt, automatisch ein (...)

PM AfD-Gemeinderatsfraktion-Göppingen / Geppo-Stadtbote Nr.25 : Aufruf für mehr Demokratie

04.07.2020
(...)

LB Dieter Volkmann an NWZ-Göppingen; Stolpersteine für Salacher?

30.06.2020
Leserbrief vom 30.06.2020 an die NWZ-Göppingen: Zum Artikel in der NWZ-Göppingen: Stolpersteine für Salacher? Die SÖS, Ableger der Linken, will in Salach Stolpersteine für drei Salacher Bürger und die Umbenennung der Hindenburgstrasse. Diese Art des Schuldkultes braucht Salach nicht. Wer sich an diese 3 Salacher Bürger (...)

PM H. Gossner / Kreisverband / NWZ-Göppingen: Linker Mob greift friedliche Demonstranten an

29.06.2020
(...)

LB H. Bäurle NWZ-Göppingen: Jetzt bin ich gespannt --- zu dem Plünderungen / Zerstörungswut in Stuttgart

26.06.2020
(...)

Demo in Stuttgart am 28.06.2020 um 14 Uhr Zurück zum Rechtsstaat

26.06.2020
als Reaktion auf die unerträglichen Plünderungen und Angriffe auf die Polizei, die sich am Wochenende in Stuttgart ereignet haben, wollen wir Sie zur Teilnahme an einer öffentlichen Demonstration unter dem Motto "Zurück zum Rechtsstaat" am Sonntag, den 28. Juni 2020 ab 14.00 Uhr in der Stuttgarter Innenstadt (...)

Klaus Dürr, Mitglied des Landtags Baden-Württemberg, am Sonntag, 21.06.2020, verstorben

21.06.2020
Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD, der Landesverband der AfD in Baden-Württemberg betrauert den plötzlichen Tod unseres Parteifreundes Klaus Dürr (61 Jahre, Wildberg). Klaus Dürr war im Sommer 2013 in die AfD eingetreten. Bereits sehr früh begann er sich in der Partei zu engagieren. Insbesondere war seine (...)