AfD BW | Kreisverband Göppingen

Leserbrief-Unzensiert: Nach der Wahl beginnt die Hetze gegen die AfD

Nur wenige Stunden nach der Wahl beginnt die Hetze
Nur wenige Stunden alt ist das Wahlergebnis in Brandenburg und Sachsen und die Hetze gegen
die AfD geht in die nächste Runde. So ist in dem Artikel „In die Mitte der Gesellschaft“ unter
anderem zu lesen, dass die AfD dort sei, wo andere Parteien, nicht so präsent‘ wären. Auf perfide
Weise wird, das in einen Kontext mit Demokratiefeindlichkeit gebracht. Dafür wird auch die
unvermeidliche Amadeu Antonio Stiftung bemüht. Grund, etwas genauer hinzusehen: Die
Amadeu Antonio Stiftung warnt in ihrer Broschüre mit dem Titel „Ene, mene, muh – und raus bist
du!“, deren Geleitwort aus der Feder von Familienministerin Giffey (SPD) stammt, davor, dass gut
erzogene Kinder, Mädchen die Kleider und Zöpfe tragen und traditionelle Geschlechterrollen
vermittelt bekommen, womöglich aus ,völkischen Elternhäusern‘ kommen könnten. Das ist nicht
demokratisch, sondern nichts anderes, als eine überwunden geglaubte Blockwart- und
Stasimentalität.
Doch was ist denn nun demokratisch? Wenn CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer auf die Frage, ob
man ein Viertel der Wähler außen vorlassen könne, antwortet „Ja, wir können“? Oder wenn der
Bundestag seit 2017 der AfD einen ihr zustehenden Bundestagsvizepräsidentenposten mit immer
abenteuerlicheren Begründungen verweigert? Oder wenn der ewige Pöbler der SPD, Ralf
Stegner, dazu aufruft, Personal der Rechtspopulisten attackieren‘ und damit geistiger Brandstifter
für unzählige Sachbeschädigungen und Körperverletzungen ist? Sicherlich nicht! Demokratisch
ist, wenn eine Partei um ihren Weg ringt, wenn gestritten wird, wenn die Basis auch gegen die
Führung opponiert. Das findet man weder beim Kanzlerwahlverein noch bei der auf dem Weg zur
Bedeutungslosigkeit befindlichen SPD. Über die in ,Linke‘ umbenannte totalitäre SED und die
Grünen, die den Verbotswahn in ihrer DNA tragen, braucht man erst gar nicht zu reden.
Zum Popanz der ,rechten Gefahr‘ möge der geneigte Leser Revue passieren lassen, wie viele
rechte ,No-Go-Areas‘ es gibt, welche Stadtteile in Händen rechter Familienclans sind, wo überall
Schutzzonen zur Silvesternacht eingerichtet werden mussten, um Frauen vor übergriffigen
Rechtspopulisten zu schützen. Nicht zu vergessen die rechten Messerstecher und Bahnsteig
Schubser, die rechten Vergewaltiger und nicht zuletzt diesen Sommer die Polizeieinsätze und
Hilferufe der Bademeister wegen Heerscharen von Rechtspopulisten in Freibädern.
Die Debatte über die AfD ist von vorne bis hinten verlogen und scheinheilig und wird protegiert
von einer linksgedrehten Medienlandschaft, die nicht davor zurückschreckt, z.B. MDR-
Journalistin Wiebke Binder quasi für vogelfrei zu erklären, weil sie die AfD, völlig zurecht, als
,bürgerlich‘ bezeichnete.
Dieser oft zitierte ,freieste Staat auf deutschem Boden‘ ist zu einem Denunziations- und
Gesinnungskonstrukt verkommen, in der nur noch der in Ruhe leben darf, der klaglos in den
Reigen der Altparteien und Medien einstimmt oder mit dem Schlepperboot übers Mittelmeer kam.
Hans-Jürgen Gossner / Albershausen


Weitere Beiträge

Leserbrief-an-die-NWZ/Göppingen: Zu diversen Ausführungen zur Thüringenwahl (unzensiert)

16.02.2020
Empörungsmaschinerie läuft auf Hochtouren und fordert Ihre Opfer Zu Div. Artikel Thüringenwahl in der NWZ/Göppingen – 02/2020 Auch eine Woche nach der historischen Wahl in Thüringen überbieten sich „lupenreine Demokraten“ in ihrer moralischen Empörung. Zur Erinnerung: Ein demokratisch (...)

LB-H.Hennig-NWZ/Göppingen: FDP-Niemals mit der AFD

12.02.2020
Leserbrief zu : FDP: Niemals mit der AfD, NWZ/Göppingen, 10.02.2020   Sehr geehrte Damen und Herren,   meinen geschätzten alten Parteifreunden von der FDP sei anempfohlen, als bürgerliche Partei in den Göppinger Räten wie bisher mit allen anderen demokratisch gewählten Mandatsträgern im Geiste des (...)

LB-H.Hülscher an Geppo-Göppingen: Zur Bürgerversammlung in Göppingen

10.02.2020
Pressemitteilung an Geppo-Göppingen am 12.02.2020:   Am 04.02.2020 um 19.00 Uhr fand die erste Bürgerversammlung Ihrer AfD-Fraktion im Gemeinderat Göppingen statt. Wir konnten OB Till und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste begrüßen. Wir bedanken uns bei unseren Besuchern für den harmonischen (...)

LB-H.Volkmann-NWZ/Göppingen: "FDP rudert zurück !"

07.02.2020
Leserbrief NWZ-Göppingen zum Artikel: FDP rudert zurück ! Die sozialistische Einheitspartei von Linken, SPD und Grünen hat es mit Hilfe linker Medien und Terrorgruppen auf den Straßen geschafft, einen demokratisch gewählten Ministerpräsidenten zum Rücktritt zu zwingen. Die CDU und die FDP haben sich, wie seinerzeit als (...)

LB-H.Bäurle-an-NWZ/Göppingen: Nazikeule ist abgenutzt

06.02.2020
Leserbrief zu Haarsträubende Verdrehungen der Wirklichkeit von Walter Bader vom 25.1. in der NWZ/Göppingen: NAZIKEULE IST ABGENUTZT! Herr Bader holt auf Herrn Hülschers Brief wieder mal die nun leider schon abgenutzte Nazikeule heraus, die wirklichen Nazis werden es ihm danken. Dabei verschweigt er, dass gegen Herrn Räpple ein (...)

PM-H.von Wangenheim NWZ/Geislingen: Das Desaster um das Michelberg-Gymnasiums muss sofort beendet werden !

06.02.2020
Das Desaster um das Michelberg-Gymnasiums muss sofort beendet werden! Der Kreisrat betont die Relevanz einer exzellenten Bildungsinfrastruktur.Der Geislinger AfD-Kreisrat Uwe von Wangenheim kommentiert die Debatte um das Michelberg-Gymnasium folgendermaßen: „Eine stiefmütterliche Behandlung der Bildung in Geislingen ist abzulehnen, auch (...)

LB-H.Gossner-NWZ/Göppingen: "Scharmützel um den Umgang mit der AfD"

05.02.2020
Leserbrief NWZ-Göppingen zu "Scharmützel um den Umgang mit der AfD" vom 01.02.: Es ist erschreckend, wie auch 30 Jahre nach dem Niedergang der Deutschen „Demokratischen“ Republik der Begriff „Demokratie“ derart pervertiert wird, wie vom Genossen „Westentaschen-Staatsratsvorsitzenden“ Stähle und (...)

PM-NWZ/Göppingen: AfD Gemeinderatsfraktion widerspricht der LiPi Fraktion "Sich der Vereinahmung der extremen widersetzen"

02.02.2020
Pressemitteilung / NWZ-Göppingen zu der LiPi-Fraktion vom 31.01.2020:  „Sich der Vereinnahmung der extremen Rechten AfD widersetzen“. - Wir, die Mitglieder der AfD-Fraktion können nur nochmals bestätigen, dass wir von der überwiegenden Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen im GR GP freundlich und korrekt behandelt (...)

PM-H.Hülscher-NWZ/Göppingen: Erlangung-Co-Finanzierungsmittel-für-den-Landkreis

02.02.2020
Pressemitteilung H. Hülscher – NWZ/Göppingen: Alle 3 Co-Finanzierungsbewerbungen aus dem Landkreis erfolgreich Der Planungsausschuss des VRS hat am MI 29.01.2020 über die Vergabe der Fördermittel in Gesamthöhe von 1,5 Mio.€ zur Co-Finanzierung von Landschaftsparkprojekten entschieden. 18 Förderanträge wurden (...)

LB-H.Hülscher Geppo-Göppingen: H. Brendel hat das Thema verfehlt !

18.01.2020
Leserbrief H. Hülscher Geppo-Göppingen: Zu Leserbrief: Herr Brendel hat das Thema verfehlt ! Der Leserbrief (17.01.2020, Was spricht dagegen, sich mit Zielen der Agenda 2030 zu befassen?) von Herrn Brendel muss unter „Thema verfehlt“ verbucht werden! Denn im  AfD-Artikel im Amtsblatt Geppo (Nr. 2 von 2020) geht es mit keinem (...)

LB-H.Hülscher NWZ-Göppingen: Go-Ahead auf der Filsstrecke

18.01.2020
Leserbrief (NWZ-Göppingen) zum Thema: Go-Ahead auf der Filstrecke.   Seit nun über einem Monat berichtet die NWZ fast täglich von Problemen der Bahnnutzer mit der Go-Ahead-Regionalbahn im Filstal. Aus den Berichten und auch aus eigenen Erfahrungen sind die katastrophalen Angebote von Go-Ahead an die Nutzer bekannt. Und auch nach (...)

Bürgerinformation der AfD - Gemeinderatsfraktion Göppingen im Geppo / Göppingen

12.01.2020
Sehr geehrte Göppinger Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2020 ist eben begonnen. Zum ersten Mal sitzt eine AfD- Fraktion im Göppinger Gemeinderat. Wir hoffen, wir haben im letzten Jahr Ihre Göppinger Belange gut vertreten, und sagen „danke“ für die Unterstützung und Anregung von Ihnen. Wir hoffen Sie sind gut (...)