AfD BW | Kreisverband Göppingen

LB-H.Hennig-NWZ/Göppingen: FDP-Niemals mit der AFD

Leserbrief zu : FDP: Niemals mit der AfD, NWZ/Göppingen,
10.02.2020
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
meinen geschätzten alten Parteifreunden von der FDP sei anempfohlen,
als bürgerliche Partei in den Göppinger Räten wie bisher mit allen anderen
demokratisch gewählten Mandatsträgern im Geiste des gegenseitigen
Respektes, der Achtung voreinander, der Kollegialität und vor allem der
Sachorientiertheit einen entspannten und unverkrampften Umgang zu
pflegen. Und sich daran zu erinnern, dass schon Otto Graf Lambsdorff
1995 in einer vielbeachteten Kolumne für die FAZ vor "Deutschlands
neuen Denkverboten" gewarnt hatte. Meine neuen Parteifreunde von der
AfD sind gerade in Göppingen zum weit überwiegenden Teil klassische
Nationalliberale, die auch in der FDP von Thomas Dehler ("Ein Volk, das
sich nicht selbst bejaht, muss untergehen!") oder Erich Mende ihren
legitimen Platz gehabt hätten. Wer diesbezüglich seit den 90ern klaffende
Marktlücken entstehen lässt, sollte dann nicht schreckhaft auf neu
entstehende Wettbewerber die Empörungskeule schwingen, sondern bei
sich selber über die Bücher gehen.
 
Mit liberaler Haltung unvereinbar ist es indes, über bürgerliche Kreisräte
und Gemeinderäte auf Druck linker Gesinnungsterroristen eine Art
Reichsacht zu verhängen, sie gleichsam unter Quarantäne zu stellen und
damit dem Wähler ähnlich dreist ins Gesicht zu spucken wie dies Linken-
Landtagsabgeordnete offenbar dieser Tage auf den Fluren des Erfurter
Landtags gegenüber AfD-Abgeordneten getan haben. Die Beleidigungen
und auch teilweise körperlichen Bedrohungen, denen sich FDPler quer
durch die ganze Republik seit Tagen durch den linken Straßenpöbel
ausgesetzt sehen sind für AfD-Mitglieder seit Jahren stoisch zu
ertragender Alltagserfahrung. Die verfassungsmäßige Ordnung wird auch
nicht durch die AfD infrage gestellt, sondern durch eine CDU-Kanzlerin im
Cäsarenwahn, auf deren Betreiben gleich drei Säulen des demokratischen
Rechtsstaats weggefräst worden sind. Erstens: Der Föderalismus der
Bundesländer. Zweitens: Der Parlamentarismus. Drittens: Der Volkswille,
der in Parlamentswahlen zum Ausdruck kommt. Die FDP tut gut daran,
sich hier - bei allen begründeten Unterschieden -  im Grundsatz auf die
Seite der Verteidiger der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung zu
stellen: sie sollte den kritischen Dialog mit der AfD suchen anstatt Fronten
aufzumachen, die sie, schon mit Blick auf ihre Kernwählerschaft, nicht
wird halten können.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dietmar-Dominik Hennig (FDP-Mitglied 1995 bis 2007, AfD-Mitglied seit
2016)


Weitere Beiträge

PM-H. Gossner-NWZ-Göppingen: Gegen Zwangspflicht Solaranlagen

06.06.2020
(...)

LB-NWZ-Göppingen: SPD scheitert wieder vor dem Verfassungsgericht

06.06.2020
(...)

PM H. Berg / MdEP : EU tappt bei den Kinderehen im Dunkeln!

31.05.2020
(...)

Unsere Demo am 24. Mai findet ab 14 Uhr in Stuttgart - Schillerplatz statt!

23.05.2020
(...)

PM-H. Gossner in der NWZ-Göppingen: Eine neue "grüne Sau" - AfD Gegen Fahrverbote

23.05.2020
(...)

PM-Gemeindefraktion Göppingen im Geppo: AfD Nachfragen bringt Klarheit

23.05.2020
(...)

AfD Landesvorstand: Weitere Informationen zum Demoverbot!

21.05.2020
Liebe Mitglieder und Förderer, nachdem die Versammlungsbehörde mehrfach den Versammlungsort unserer Demonstration am 24.05.2020 verschob und uns zuletzt den Schillerplatz in Stuttgart-Mitte zugewiesen hat, wurde uns am 20.05.2020 abends eine Verbotsverfügung vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart zugestellt. Dieser Vorgang ist (...)

Demonstration zum Schutz der Grundrechte am 24.05.20 Stuttgart Schillerplatz

19.05.2020
Liebe Mitglieder und Förderer der AfD Baden-Württemberg, der Landesvorstand lädt Sie herzlich zur Teilnahme an unserer Demonstration zur Aufhebung der Corona-Zwangsmaßnahmen unter dem Motto "Gebt uns unsere Grundrechte zurück!" am Sonntag, den 24. Mai 2020 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Schillerplatz in Stuttgart (...)

LB-H. Gossner in der NWZ-Göppingen: Über die Psyche stattfindende Impfpflicht

17.05.2020
(...)

LB-H. Köhler in der NWZ-Göppingen: Legitimer Ausdruck von Unzufriedenheit

17.05.2020
(...)

LB-H. Sulzmeier in der NWZ-Göppingen: Nur der Anfang - Demo für Grundrechte

16.05.2020
(...)

PM-H.Dennenmoser-an-die-NWZ-Göppingen: Zur Maskentragepflicht in Baden-Württemberg

24.04.2020
2020-04-24 Pressemitteilung zur Maskentragepflicht in Baden-Württemberg: „Niemand hat vor, eine Maskentragepflicht einzuführen!“, so war es im Walter-Ulbricht-Stil in den letzten Wochen und Monaten von Seiten der Bundesregierung zu vernehmen. Da aber, wie beim historischen Vorbild Ulbrichts, klar war, dass es sich hierbei um eine (...)