AfD BW | Kreisverband Göppingen

LB Dieter Volkmann an NWZ-Göppingen; Stolpersteine für Salacher?

Leserbrief vom 30.06.2020 an die NWZ-Göppingen:
Zum Artikel in der NWZ-Göppingen: Stolpersteine für Salacher?

Die SÖS, Ableger der Linken, will in Salach Stolpersteine für drei Salacher
Bürger und die Umbenennung der Hindenburgstrasse. Diese Art des Schuldkultes
braucht Salach nicht. Wer sich an diese 3 Salacher Bürger erinnern will, kann
dies auch ohne Stolpersteine tun. Vielen Salacher Bürgern, sagen diese Namen
überhaupt nichts, sind sie doch erst viel später zugezogen und ich finde es wenig
pietätisch, wenn die Namen dieser Opfer mit Füßen getreten werden.
Die Umbenennung der Hindenburgstrasse ist reine linke Symbolideologie. Sie
hat nichts mit den geschichtlichen Ereignissen, um Paul von Hindenburg zu tun.
Hindenburg, zusammen mit Ludendorff, war der Sieger der Schlacht um
Tannenberg, wo eine überlegene russische Armee, die in Ostpreußen eingefallen
war, vernichtend geschlagen wurde. Dies war im geschichtlichen Kontext eine
strategische Meisterleistung.
Auch politisch ist Paul von Hindenburg eher als gemäßigt anzusehen. So stand er
stehts hinter der Weimarer Republik, wurde aber vom damaligen Zeitgeist zu
Entscheidungen gedrängt, die er zwar mittrug, aber nicht mit innerer
Überzeugung. Sein Verhältnis zu Hiltler war zunächst ablehnend, aber auch hier
mußte er sich seinen Beratern beugen und war notgedrungen zur Ernennung
Hitlers zum Reichskanzler bereit. Was die Nazis später anrichteten, konnte er
überhaupt nicht voraussehen, es sei denn man attestiert ihm im Nachhinein
hellseherische Fähigkeiten. Im Übrigen sei den Linken mal wiedergesagt, dass
auch mit Hilfe von Hindenburg, Lenin aus seinem Exil in der Schweiz, mit dem
Zug quer durch Deutschland, nach Russland fahren durfte.
Anscheinend ist diesen weltfremden Linken auch nicht bewußt, was dieser
Antrag für die Anwohner der Hindenburgstrasse bedeutet. Unzählige
Adressänderungen wären die Folge, von den Kosten für die Betroffenen ganz zu
schweigen.
Diesen Aufwand für einen symbolisch ideologischen Antrag der Linken zu
betreiben, steht in keinem Verhältnis zum Nutzen einer solchen Maßnahme.
Man darf nur hoffen, dass der Salacher Gemeinderat im Sinne der dortigen
Anwohner, diesen Antrag des Herrn Nies, ablehnt.


Dieter Volkmann
AfD Kreisrat


Weitere Beiträge

PM-H. Gossner in der NWZ-Göppingen: Hilfe für heimische Wirtschaft

17.07.2020
(...)

PM-H. Münz-MdB: Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee muss Konsequenzen haben

17.07.2020
PRESSEMITTEILUNG: Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee muss Konsequenzen haben - auch in Deutschland Der Göppinger AfD-Bundestagsabgeordnete Volker Münz kritisiert die Anordnung des türkischen Staatspräsidenten, die einst größte Kirche der Christenheit, die Hagia Sophia, wieder in eine Moschee umzuwandeln. Münz, (...)

LB H. Volkmann NWZ-Göppingen: Erinnerung an Georg Elser

09.07.2020
Zu Leserbrief NWZ-Göppingen: "Erinnerung an Georg Elser" vom 09. Juli 2020 Reflexartig reagieren die linken Leserbriefschreiber, Herr Bader und Herr Bauer, auf meinen Leserbrief vom 02.Juli 2020 und behaupten einerseits, dass ich Hindenburg verharmlose und Herr Bauer unterstellt mir sogar Menschenverachtung. Herr Bauer meint, er (...)

Livestream der Pressekonferenz Ihrer AfD-Landtagsfraktion mit Frau Dr. Alice Weidel am 7. Juli um 15 Uhr

07.07.2020
   https://www.facebook.com/AfDFraktionBW/live/ Pressekonferenz vom 7. Juli 2020 “Corona-Schadensersatzansprüche von Gewerbetreibenden” Referenten Dr. Alice Weidel MdB, Fraktionsvorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, stellv. Bundessprecherin der AfD, Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg Bernd Gögel MdL, (...)

PM H. von Wangenheim / Kreisrat: Messerangriff -"Versprochene Stellen der Polizei schaffen"

05.07.2020
(...)

LB H. Ligendza an die NWZ-Göppingen: Zu LB H. Niess

04.07.2020
Leserbrief an die NWZ – Göppingen : Zum LB von H. Niess Heilige Einfalt, was läuft bei dem Mann schief? Der Kreisvorstand der Göppinger Linken, René Niess stellt in einem Leserbrief an die NWZ (Freitag, 03.Juli) klar, dass ein jeder der sein fast krankhaftes antifaschistisches Gedankengut nicht mitträgt, automatisch ein (...)

PM AfD-Gemeinderatsfraktion-Göppingen / Geppo-Stadtbote Nr.25 : Aufruf für mehr Demokratie

04.07.2020
(...)

LB Dieter Volkmann an NWZ-Göppingen; Stolpersteine für Salacher?

30.06.2020
Leserbrief vom 30.06.2020 an die NWZ-Göppingen: Zum Artikel in der NWZ-Göppingen: Stolpersteine für Salacher? Die SÖS, Ableger der Linken, will in Salach Stolpersteine für drei Salacher Bürger und die Umbenennung der Hindenburgstrasse. Diese Art des Schuldkultes braucht Salach nicht. Wer sich an diese 3 Salacher Bürger (...)

PM H. Gossner / Kreisverband / NWZ-Göppingen: Linker Mob greift friedliche Demonstranten an

29.06.2020
(...)

LB H. Bäurle NWZ-Göppingen: Jetzt bin ich gespannt --- zu dem Plünderungen / Zerstörungswut in Stuttgart

26.06.2020
(...)

Demo in Stuttgart am 28.06.2020 um 14 Uhr Zurück zum Rechtsstaat

26.06.2020
als Reaktion auf die unerträglichen Plünderungen und Angriffe auf die Polizei, die sich am Wochenende in Stuttgart ereignet haben, wollen wir Sie zur Teilnahme an einer öffentlichen Demonstration unter dem Motto "Zurück zum Rechtsstaat" am Sonntag, den 28. Juni 2020 ab 14.00 Uhr in der Stuttgarter Innenstadt (...)

Klaus Dürr, Mitglied des Landtags Baden-Württemberg, am Sonntag, 21.06.2020, verstorben

21.06.2020
Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD, der Landesverband der AfD in Baden-Württemberg betrauert den plötzlichen Tod unseres Parteifreundes Klaus Dürr (61 Jahre, Wildberg). Klaus Dürr war im Sommer 2013 in die AfD eingetreten. Bereits sehr früh begann er sich in der Partei zu engagieren. Insbesondere war seine (...)