AfD BW | Kreisverband Göppingen

Weidel: Zwangsenteignung – nicht mit uns!

Berlin,19. September 2016. Zu den Vorschlägen des ehemaligen IWF-Chefökonomen Kenneth Rogoff, das Bargeld abzuschaffen und Negativzinsen von bis zu sechs Prozent einzuführen, erklärt AfD-Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel:
„Die Vorschläge von Kenneth Rogoff zeigen, wie weit dieser sogenannte ‚Star-Ökonom‘ sich von der Realität entfernt hat. Was er vorschlägt – Bargeldverbot in Verbindung mit hohen Negativzinsen – ist nichts anderes als eine Zwangsenteignung der Bürger.
Die Begründung, die Abschaffung des Bargelds, vor allem der größeren Scheine, diene der Kriminalitätsbekämpfung ist ein vorgeschobenes Pseudoargument. Schwarzarbeitende Handwerker werden selten mit 500-Euro-Scheinen bezahlt und Steuerhinterziehung im großen Stil läuft ohnehin weitgehend bargeldlos, siehe Panama Papers oder die Steueraffäre um Uli Hoeneß.
Die Bargeldabschaffung dient letztlich nur den Staaten und Banken mit ihren Schuldenbergen, für die der Sparer jetzt noch die Zinsen zahlen soll. Auch öffnet die Bargeldabschaffung die Tür zur totalen Kontrolle des Bürgers und somit zum Entzug seiner Freiheit. Das wird es mit der AfD nicht geben.
Ebenso muss die Negativzinspolitik ein Ende haben. Auch hier werden unhaltbare Scheinargumente vorgeschoben. Angeblich soll das Wirtschaftswachstum beflügelt werden, was tatsächlich erwiesenermaßen nicht passiert. Eigentlicher Zweck ist die Entschuldung der Staaten zu Lasten der Sparer.
Bei einem staatlichen Rentensystem, das mittelfristig vor dem Zusammenbruch steht, ist private Altersvorsoge unerlässlich. Durch die Negativzinsen wird sie aber faktisch unmöglich gemacht. So wird ein ganzes Volk absehbar in Armut getrieben, damit der Staat weiter an einer unverantwortlichen Ausgaben- und Verschuldungspolitik festhalten kann. Auch das werden wir nicht mitmachen.
Die AfD fordert den Erhalt des Bargelds und die unverzügliche Rückkehr zu einer soliden und nachhaltigen Geld- und Fiskalpolitik. Die feuchten Träume selbsternannter ‚Star-Ökonomen‘ sollten wir in den Elfenbeintürmen belassen, in denen sie entstanden sind.“

Weitere Beiträge

Leserbrief-an-die-NWZ/Göppingen: Zu diversen Ausführungen zur Thüringenwahl (unzensiert)

16.02.2020
Empörungsmaschinerie läuft auf Hochtouren und fordert Ihre Opfer Zu Div. Artikel Thüringenwahl in der NWZ/Göppingen – 02/2020 Auch eine Woche nach der historischen Wahl in Thüringen überbieten sich „lupenreine Demokraten“ in ihrer moralischen Empörung. Zur Erinnerung: Ein demokratisch (...)

LB-H.Hennig-NWZ/Göppingen: FDP-Niemals mit der AFD

12.02.2020
Leserbrief zu : FDP: Niemals mit der AfD, NWZ/Göppingen, 10.02.2020   Sehr geehrte Damen und Herren,   meinen geschätzten alten Parteifreunden von der FDP sei anempfohlen, als bürgerliche Partei in den Göppinger Räten wie bisher mit allen anderen demokratisch gewählten Mandatsträgern im Geiste des (...)

LB-H.Hülscher an Geppo-Göppingen: Zur Bürgerversammlung in Göppingen

10.02.2020
Pressemitteilung an Geppo-Göppingen am 12.02.2020:   Am 04.02.2020 um 19.00 Uhr fand die erste Bürgerversammlung Ihrer AfD-Fraktion im Gemeinderat Göppingen statt. Wir konnten OB Till und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste begrüßen. Wir bedanken uns bei unseren Besuchern für den harmonischen (...)

LB-H.Volkmann-NWZ/Göppingen: "FDP rudert zurück !"

07.02.2020
Leserbrief NWZ-Göppingen zum Artikel: FDP rudert zurück ! Die sozialistische Einheitspartei von Linken, SPD und Grünen hat es mit Hilfe linker Medien und Terrorgruppen auf den Straßen geschafft, einen demokratisch gewählten Ministerpräsidenten zum Rücktritt zu zwingen. Die CDU und die FDP haben sich, wie seinerzeit als (...)

LB-H.Bäurle-an-NWZ/Göppingen: Nazikeule ist abgenutzt

06.02.2020
Leserbrief zu Haarsträubende Verdrehungen der Wirklichkeit von Walter Bader vom 25.1. in der NWZ/Göppingen: NAZIKEULE IST ABGENUTZT! Herr Bader holt auf Herrn Hülschers Brief wieder mal die nun leider schon abgenutzte Nazikeule heraus, die wirklichen Nazis werden es ihm danken. Dabei verschweigt er, dass gegen Herrn Räpple ein (...)

PM-H.von Wangenheim NWZ/Geislingen: Das Desaster um das Michelberg-Gymnasiums muss sofort beendet werden !

06.02.2020
Das Desaster um das Michelberg-Gymnasiums muss sofort beendet werden! Der Kreisrat betont die Relevanz einer exzellenten Bildungsinfrastruktur.Der Geislinger AfD-Kreisrat Uwe von Wangenheim kommentiert die Debatte um das Michelberg-Gymnasium folgendermaßen: „Eine stiefmütterliche Behandlung der Bildung in Geislingen ist abzulehnen, auch (...)

LB-H.Gossner-NWZ/Göppingen: "Scharmützel um den Umgang mit der AfD"

05.02.2020
Leserbrief NWZ-Göppingen zu "Scharmützel um den Umgang mit der AfD" vom 01.02.: Es ist erschreckend, wie auch 30 Jahre nach dem Niedergang der Deutschen „Demokratischen“ Republik der Begriff „Demokratie“ derart pervertiert wird, wie vom Genossen „Westentaschen-Staatsratsvorsitzenden“ Stähle und (...)

PM-NWZ/Göppingen: AfD Gemeinderatsfraktion widerspricht der LiPi Fraktion "Sich der Vereinahmung der extremen widersetzen"

02.02.2020
Pressemitteilung / NWZ-Göppingen zu der LiPi-Fraktion vom 31.01.2020:  „Sich der Vereinnahmung der extremen Rechten AfD widersetzen“. - Wir, die Mitglieder der AfD-Fraktion können nur nochmals bestätigen, dass wir von der überwiegenden Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen im GR GP freundlich und korrekt behandelt (...)

PM-H.Hülscher-NWZ/Göppingen: Erlangung-Co-Finanzierungsmittel-für-den-Landkreis

02.02.2020
Pressemitteilung H. Hülscher – NWZ/Göppingen: Alle 3 Co-Finanzierungsbewerbungen aus dem Landkreis erfolgreich Der Planungsausschuss des VRS hat am MI 29.01.2020 über die Vergabe der Fördermittel in Gesamthöhe von 1,5 Mio.€ zur Co-Finanzierung von Landschaftsparkprojekten entschieden. 18 Förderanträge wurden (...)

LB-H.Hülscher Geppo-Göppingen: H. Brendel hat das Thema verfehlt !

18.01.2020
Leserbrief H. Hülscher Geppo-Göppingen: Zu Leserbrief: Herr Brendel hat das Thema verfehlt ! Der Leserbrief (17.01.2020, Was spricht dagegen, sich mit Zielen der Agenda 2030 zu befassen?) von Herrn Brendel muss unter „Thema verfehlt“ verbucht werden! Denn im  AfD-Artikel im Amtsblatt Geppo (Nr. 2 von 2020) geht es mit keinem (...)

LB-H.Hülscher NWZ-Göppingen: Go-Ahead auf der Filsstrecke

18.01.2020
Leserbrief (NWZ-Göppingen) zum Thema: Go-Ahead auf der Filstrecke.   Seit nun über einem Monat berichtet die NWZ fast täglich von Problemen der Bahnnutzer mit der Go-Ahead-Regionalbahn im Filstal. Aus den Berichten und auch aus eigenen Erfahrungen sind die katastrophalen Angebote von Go-Ahead an die Nutzer bekannt. Und auch nach (...)

Bürgerinformation der AfD - Gemeinderatsfraktion Göppingen im Geppo / Göppingen

12.01.2020
Sehr geehrte Göppinger Bürgerinnen und Bürger, das Jahr 2020 ist eben begonnen. Zum ersten Mal sitzt eine AfD- Fraktion im Göppinger Gemeinderat. Wir hoffen, wir haben im letzten Jahr Ihre Göppinger Belange gut vertreten, und sagen „danke“ für die Unterstützung und Anregung von Ihnen. Wir hoffen Sie sind gut (...)